- Dramatis Personae
- Wie alles begann

- Rezensionen
- Ihr über uns

- Forum
- Gästebuch
- Impressum


Willkommen auf Überfischung.de

Der Name der Seite ist wohl auf den ersten Blick irreführend, da er höchstvermutlich eine Homepage vermuten lässt, die sich mit der ökologischen Katastrophe unserer Meere beschäftigt. Es mag der Fairness halber erwähnt werden, dass dem nicht so ist.
Um zu begreifen, worum genau es sich auf unserer Seite dreht, zitiere ich an dieser Stelle mal die Definition des Begriffes "Überfischung" von Wikipedia:

Mit Überfischung bezeichnet man die übermäßige Dezimierung des Fischbestandes in einem Gewässer durch Fischfang. Überfischung geschieht, wenn in einem Gewässer mehr Fische gefangen werden, als durch natürliche Vermehrung nachwachsen.

Der geneigte Leser mag sich nun ausmalen, was man sich unter dem Begriff "Überfischung des Gehirns" vorstellen kann und wird so ziemlich herausfinden, worum es hier geht. In Wahrheit geht der Name dieser Seite natürlich nicht auf solche philosophischen Überlegungen zurück, sondern auf ein schlechtes Wortspiel, aber das ist eine andere Geschichte...

Mit "Geschichte" sind wir auch schon mehr oder weniger hauptsächlich beim Stichwort. Diese Seite dreht sich um Geschichten und andere skurrile literarische Machwerke, die auf einen Zirkel von sage und schreibe vier Individuen zurückgeht, die während ihrer gymnasialen Oberstufe zu viel Zeit hatten und daher auf einige dämliche Ideen kamen.

Eine dieser Ideen war z.B. die, eine Geschichte zu schreiben, indem jeweils reihum ein Satz geschrieben wird. Vermutlich ist das weder bahnbrechend noch neu noch eine Kombination aus beidem, es wurde aber wohmöglich noch nirgendwo sonst so hirnrissig konsequent durchgezogen wie hier.

Nunja, sollten wir nach diesen Worten ein gewisses Interesse geweckt haben, so sei dem geneigten Besucher die Lektüre unserer Werke sowie die Benutzung unserer interaktiven Services ans Herz gelegt.

Und einen schönen Tag noch!